Verfügbar
ab 01.06.2020
Projekte
Seit 10/2015
ButterFaces: a smart JSF framework

Im Rahmen verschiedener Projekte eines Kunden wurden komplexere Formularoberflächen in JSF benötigt. Um hier ein einheitliches Design mit gleicher Funktionalität zu gewährleisten, habe ich zusammen mit einem Kollegen die JSF-Bibliothek "ButterFaces" entwickelt. Diese basiert auf dem UI-Framework "Bootstrap" sowie verschiedenen eigenen und externen UI-Komponenten. Sie kann einfach in JSF eingebunden werden und bietet häufig benötigte Formularkomponenten und ein responsives Design.


Wir konnten das Projekt auf Github zur freien Verfügung stellen.

JSF Maven Typescript Javascript Gulp Bootstrap Wildfly Server jQuery
01/2019 - 05/2019
Assistenzanwendung zur Unterstützung des Supports

Im Rahmen des Projekts "Verfügbarkeitsprüfung und -bereitstellung von Telekommunikationsprodukten" gab es die Anforderung des Support-Teams, dass diese eine fachliche Sicht auf die Verfügbarkeitsdaten benötigen, um bei Fehlermeldungen Recherche betreiben zu können. Da diese Daten in einer Elasticsearch Datenbank liegen, die für einen Anwender schwierig zu durchsuchen ist, habe wir eine Web-Anwendung entwickelt, um dem Support eine fachliche Oberfläche zu bieten. Aus betrieblichen Gründen musste diese in einen Spring Boot-Container integriert werden.


Mein Schwerpunkt lag in der Entwicklung der Web-Oberfläche mittels ReactJS und Typescript. Hierbei war gefordert, dass der ReactJS-Client im Rahmen des Maven-Build-Prozesses getestet und in die Spring Boot-Anwendung integriert wird. Es sollte darüber hinaus die Möglichkeit bestehen, den Client im Entwicklungprozess separat starten zu können.


Als Vorgehensmodell haben wir Scrum eingesetzt.

Jenkins Scrum Spring Boot Maven Kotlin ReactJS Typescript Jira MaterialUI REST IntelliJ IDEA

Addresspool zur Ausbauplanung und -realisierung

Im Rahmen eines Projektes zur Planung und Realisierung des Ausbaus der Internetverfügbarkeit, an dem mehrere Systeme beteiligt sind, wurde ein gemeinsamer Adress-Pool benötigt. Hierbei sollten externe Adress- und Geodaten eingelesen und normalisiert werden. Zudem sollten die Adressen mit Marktdaten angereichert werden können. Zusätzlich sollte es einen Prozess zum Klären von unbekannten Adressen geben. Die Adressdaten konnten anschließend einzeln oder mittels geographischer Bereiche abgefragt werden. Da die Abfragen recht groß werden konnten, lief die Abfrage asynchron über RabbitMQ.


Mein Schwerpunkt lag in der Entwicklung der Web-Oberfläche zur Klärung unbekannter Adressen mittels ReactJS und Typescript. Hierbei war gefordert, dass der ReactJS-Client im Rahmen des Maven-Build-Prozesses getestet und in die Spring Boot-Anwendung integriert wird. Es sollte aber weiterhin die Möglichkeit bestehen, den Client im Entwicklungprozess separat starten zu können.


Als Vorgehensmodell haben wir weitestgehend Scrum eingesetzt und sind zwischenzeitlich auch auf Kanban gewechselt.

Spring Framework Scrum PostGIS Maven Kotlin ReactJS Testcontainers Typescript MaterialUI Hexagonale Architektur REST IntelliJ IDEA Swagger PostgreSQL